COVID-19 Impfung
im Medico Leopoldplatz

Impftermine: verfügbar – mit AstraZeneca für Personen ab 60 Jahre (oder unter 60 Jahre, siehe Erklärungen dazu weiter unten) 

 

 

Wir impfen seit dem 8. April gegen Corona/COVID-19 – geimpfte Patienten:  263

Liebe  Patienten, 

mittlerweile ist das Impfen gegen Corona/COVID-19 bei entsprechend verfügbarem Impfstoff nun auch in den Hausarztpraxen und damit auch bei uns im Facharztzentrum Medico Leopoldplatz möglich.

Geimpft wird aktuell mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer (für Personen unter 60 Jahre) und AstraZeneca (in der Regel für Personen ab 60 Jahre), später dann ggf. auch mit Moderna oder anderen zugelassenen Impfstoffen.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den Impfstoff von AstraZeneca lediglich für Personen, die 60 Jahre und älter sind. Für Erwachsene unterhalb dieser Altersgrenze empfiehlt die STIKO die Impfung mit diesem Impfstoff aktuell nicht, da es in einigen seltenen Fällen, und zwar ganz überwiegend bei Personen in einem Alter unter 60 Jahren, zu schweren Erkrankungen (Thrombosen in Verbindung mit einer Verringerung der Blutplättchenzahl) kam. Einige dieser Personen sind verstorben.

Zu impfende Personen unter 60 Jahren können jedoch trotzdem entscheiden, sich mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen lassen zu wollen und können nach Rücksprache mit dem Arzt dann auch damit geimpft werden.

Die Hausarztpraxen werden derzeit nur mit begrenzten Mengen an Impfstoffen beliefert. In welchem Umfang steht leider nicht fest und ist von Woche zu Woche sehr unterschiedlich. Die Praxen werden dazu auch erst wenige Tage vor Lieferung der Impfstoffe informiert. Aktuell erhalten wir weniger als 10% der Impfstoffmenge, die wir verimpfen könnten.

Es werden bevorzugt Patienten aus den 3 Risikogruppen gemäß Berücksichtigung von Lebensalter und/oder chronische Vorerkrankungen und/oder beruflicher Disposition geimpft. Bei frei bleibenden Terminen auch alle anderen!

  Risikogruppen
 

Sollten Sie wegen einer zu hohen Nachfrage keinen Impftermin erhalten, so können Sie sich mit einer gültigen Telefonnummer gern von unseren Mitarbeitern auf eine Warteliste setzen lassen.

 

Wenn Sie einen Impftermin gegen Corona/COVID-19 bei uns haben:

Bitte bringen Sie zum Impftermin mit:

  • Krankenversicherungskarte
  • Personalausweis
  • Impfausweis (sofern vorhanden)
  • Aufklärungsbogen, siehe unten  (nach Möglichkeit bereits unterschrieben); erhalten Sie sonst auch bei uns
  • ausgefüllter Anamnese-/Einverständnisbogen, siehe unten; erhalten Sie sonst auch bei uns
  • bei Impfungen für Patienten mit beruflicher Priorität: Bestätigendes Schreiben vom Arbeitgeber
  • bei Impfungen für Patienten mit entsprechenden chronischen Erkrankungen, die bei uns zuvor mit diesen Erkrankungen noch nicht in Behandlung waren: Ärztliche Bescheinigung oder Attest zu der Erkrankung.
 
Essen und Trinken Sie vor der Impfung bitte ausreichend.
 

Bitte planen Sie nach der Impfung ca. 15 bis 20 Minuten Zeit in unserem Wartebereich zum Ausschluss von allergischen Reaktionen (sehr selten) ein. Im Anschluss können Sie ohne Aufforderung einfach gehen.


FAQ / Häufig gestellte Fragen

Wann kann ich geimpft werden?

Die Praxen müssen nach Priorisierungsstufen impfen. Derzeit gibt es 3 Priorisierungsstufen. Patienten mit der höchsten Priorisierungsstufe werden zuerst geimpft, usw. Da Menschen aus der höchsten Priorisierungsstufe häufig schon geimpft sind, impfen wir aktuell vor allem aus der mittleren und niedrigen Priorisierungsstufe und ergänzen ggf. mit Patienten ganz ohne Priorisierung, damit alle Impfstoffe auch komplett verbraucht werden.

Kann ich mir den Impfstoff aussuchen?

Nein. Wir verimpfen den Impfstoff, den wir erhalten und halten uns dabei an die Vorgaben der Kassenärztlichen Vereinigung. Der Organisationsaufwand für das zweimalige Verimpfen des jeweiligen Impfstoffs ist zudem für die beteiligten Praxen außerordentlich hoch. Auf individuelle Wünsche kann daher keine Rücksicht genommen werden. 

Aktuell bekommen wir Mischlieferungen von AstraZeneca und, in sehr geringem Umfang, von BioNTech. Personen von über 60 Jahren erhalten daher ausschließlich AstraZeneca.

Wie erhalte ich den zweiten Impftermin?

Unmittelbar nach der ersten Impfung vereinbaren Sie an unserer Rezeption den Folgetermin. Für BioNTech/Pfizer genau nach 6 Wochen und für AstraZeneca genau 12 Wochen später. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie den Termin unbedingt einhalten. Eine Verschiebung auf einen zeitnahen Ersatztermin ist sehr schwierig und kann nicht garantiert werden!

Muss ich beide Impfungen in der gleichen Praxis durchführen?

Wenn Sie sich für eine Impfung bei uns entschieden haben, führen Sie bitte beide Impfungen auch bei uns durch. Die zweite Impfung kann sonst nicht sicher gewährleistet werden.

Ich hatte Corona/COVID-19 – sollte/kann ich mich impfen lassen?

Ja, auch dann ist eine Impfung empfehlenswert. Jedoch ist eine Impfung erst 6 Monate nach überstandener Erkrankung möglich. Sie erhalten dann in der Regel auch nur 1 Impfung, weil eine überstandene COVID-19-Erkrankkung wie eine Impfung gewertet wird.

Wie viel Zeit muss ich für die Impfung einplanen?

Planen Sie bitte für den gesamten Prozess bei uns im Haus zwischen 30 und 45 Minuten ein.

Ich komme nicht aus Berlin, kann ich mich trotzdem Impfen lassen?

Ja.


Gern können Sie sich bereits jetzt mit den Aufklärungs- und Anamnesebögen vertraut machen:

 Aufklärungsbogen BioNTec/Pfizer, Moderna (Deutsch)

 Aufklärungsbogen BioNTec/Pfizer, Moderna (Englisch)

 Anamnese und Einwilligungserklärung BioNTec/Pfizer, Moderna

 

Aufklärungsbogen AstraZeneca

Anamnese und Einwilligungserklärung AstraZeneca

 

Corona/COVID-19 Impfung im Medico Leopoldplatz

Ihr Team vom Medico Leopoldplatz

Bitte achten Sie auch bei uns auf die Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus.