Medikamentöse Therapie

Vorübergehende auch schwere Erkrankungen oder Verletzungen am Bewegungsapparat rufen in der Regel eine Entzündungsreaktion und Schmerzen hervor. Die dadurch verursachten Störungen behandeln wir häufig begleitend, in seltenen Fällen aber auch allein durch medikamentöse Therapie.
Meistens werden entzündungshemmende Antiphlogistika eingesetzt. Die individuelle Wahl des für Sie sinnvollen Mittels bestimmen auch andere Störungen und Erkrankungen. Geben Sie daher immer an, wenn solche am Magen, an Herz und Kreislauf bestehen oder allergische Reaktionen bekannt sind. Achten Sie darauf, dass diese Mittel in der Regel Ihre Reaktionsfähigkeit mindern. Zur Bekämpfung der Schmerzen werden aufgrund der guten Verträglichkeit heute häufig leichte Opiate verwendet. Diese verlangen eine genaue Einhaltung der Einnahmeschemata. Bitte scheuen Sie sich nicht nachzufragen. Wir sind für Sie da.

Besser. Gesünder. Informiert.

Jetzt einen Termin buchen

030 4579790

Menü schließen